Für wen ist Leichte Sprache?

Das Büro für Leichte Sprache und Barrierefreiheit hilft allen,
schwierige Texte zu verstehen.

In Deutschland leiden 13,5 Millionen Menschen
unter einer Lese-Schwäche.

Das heißt: Die Menschen lesen langsam.
Und sie machen Fehler beim Lesen.

Die Menschen mit Lese-Schwäche schreiben oder lesen daher oft nicht.

7,5 Millionen Menschen können einzelne Sätze verstehen.
Aber sie verstehen nicht den ganzen Text.

Also haben viele Menschen Probleme beim Lesen.

Leichte Sprache brauchen:

  • Menschen mit Lernschwierigkeiten
    • Sie können Texte besser verstehen.
  • Menschen mit Migrationshintergrund
    • Sie können Texte schneller verstehen.
      Das ist angenehm, auch wenn sie gut Deutsch sprechen.
  • Viele gehörlose Menschen
    • Sie haben oft keine guten Schriftsprachkenntnisse.
  • Menschen, die funktionale Analphabeten sind
    • Sie können leichte Texte eher verstehen.
  • Menschen, die andere Menschen unterstützen
    • Sie können Informationen verständlicher vermitteln.
  • Ältere Menschen